background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Wohnen & Arbeiten

Wohnen und Arbeiten: Idyllisches Dorf im Vogelsberg (c) Brigitta MöllermannWir bieten jungen Familien sehr günstigen Wohnraum, stabile Arbeitsplätze und gut erreichbare Arbeitsmärkte. Vereinbarkeit von Familie und Beruf steht hier hoch im Kurs.
_____________________________________________________________________

Wingershausen hat Zukunft: Sieger im Dorfwettbewerb 2017

Landleben: Sommerliche Idylle im Dorf (c) Brigitta Möllermann

Landleben: Sommerliche Idylle im Dorf (c) Brigitta Möllermann

Kommission vergibt weitere Sonderpreise an Altenburg, Berfa, Hörgenau und Wallenrod

Nach der Bereisung durch die Bewertungskommission stehen die Ergebnisse im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in der Region Vogelsberg/Wetterau fest. Dr. Jens Mischak, zuständiger Dezernent für Dorf- und Regionalentwicklung, gibt bekannt, dass Schotten-Wingershausen den ersten Platz belegt, gefolgt von Ober-Schmitten, einem Stadtteil von Nidda. Auf den weiteren Plätzen drei bis fünf rangieren Homberg/Ohm-Nieder-Ofleiden, Schlitz-Üllershausen und Lautertal-Hopfmannsfeld.

Weiterlesen ...

Nahmobilität - Städtische Theorie kontra Vogelsberger Praxis :-)

Vogelsberg: Radler am Ortsrand von Ober-Moos (c) Brigitta Möllermann

Vogelsberg: Radler am Ortsrand von Ober-Moos (c) Brigitta Möllermann

Von der hohen Warte der hessischen Landesregierung in Wiesbaden aus gesehen, ist es sicher eine prima Idee, "den Anteil des Fuß- und Radverkehrs auf Wegen innerhalb der Städte und Gemeinden in Hessen deutlich zu erhöhen und damit die Lebensqualität zu verbessern". Das neue Baby von Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir heißt "Nahmobilität" und soll jetzt durch die Neugestaltung des "Radroutenplaners Hessen" dem allgemeinen Radverkehr in unserem Land einen gehörigen Schub(s) geben.

Weiterlesen ...

Mit dem Schulbus zum Besuch der Oberwaldschule Grebenhain

Landrat Görig in der Schulbuslinie VB-53: Beim Start in Meiches um 6.38 Uhr (c) Vogelsbergkreis

Landrat Görig in der Schulbuslinie VB-53: Beim Start in Meiches um 6.38 Uhr (c) Vogelsbergkreis

Unser Landkreis ist ein Kreis mit viel Fläche, das ist bekannt. Dass im Vogelsbergkreis entsprechend lange Wege zurückzulegen sind, wenn man von A nach B möchte, ist auch nichts Neues. Aber wie es sich konkret anfühlt, wenn man als Schüler morgens zur Schule fährt und diese Fahrt sehr früh beginnt und sehr lange dauert – dieses Gefühl kann Landrat Görig ab sofort nachvollziehen. Er verzichtete für seinen geplanten Schulbesuch an der Oberwaldschule in Grebenhain kürzlich einmal auf seinen Dienstwagen, um von Lautertal-Meiches mit dem Schulbus  von 6.38 bis etwa 7.25 Uhr nach Grebenhain mitzufahren.

Weiterlesen ...

Das Jugendamt sucht dringend weitere Tagesmütter oder -väter

Kindertagespflege - Logo (c) Vogelsbergkreis

Kindertagespflege - Logo (c) Vogelsbergkreis

Seit August 2013 haben Eltern einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für ihre Kinder zwischen einem und drei Jahren. Neben der Betreuung in Kitas ist mittlerweile auch die Betreuung durch Tagesmütter und Tagesväter aus der Vogelsberger Kinderbetreuungslandschaft nicht mehr wegzudenken. Viele Eltern wünschen sich eine flexible und familiennahe Betreuung in Kleingruppen.

Weiterlesen ...

Neue Wege für mehr Fachkräfte: MitarbeiterInnen-Gewinnung und -Bindung

Neue Wege für mehr Fahrkräfte: Workshop für Unternehmen im Wetzlarer BTZ (c) Katrina Friese

Neue Wege für mehr Fahrkräfte: Workshop für Unternehmen im Wetzlarer BTZ (c) Katrina Friese

Um Fachkräfte für die regionale Wirtschaft zu sichern, will die Regionalmanagement Mittelhessen GmbH (RMG) mit seinem Netzwerk Bildung die heimische Wirtschaft zu besonderen Maßnahmen motivieren. Bei einem Unternehmerworkshop wurde das Thema kürzlich auf die Tagesordnung gesetzt und offenbarte Perspektiven für Teilzeitauszubildende, Berufsrückkehrer und zur Nachqualifizierung.

Weiterlesen ...

2017 Vogelsberg