background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Vulkan & Tourismus

Der Vulkan Vogelsberg endlich in aller Munde

Festliche Eröffnung mit geladenen Gästen: Schottens Bürgermeisterin Susanne Schaab bei ihrer Begrüßung (c) Brigitta Möllermann

Festliche Eröffnung mit geladenen Gästen: Schottens Bürgermeisterin Susanne Schaab bei ihrer Begrüßung (c) Brigitta Möllermann

Nun kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen. Alle rund um den Vogelsberg sollten es inzwischen wissen: Das Vulkaneum in Schotten ist seit dem 1. Juli 2017 eröffnet.

Ehrengäste und Beteiligte bei der Führung durch die Ausstellung (c) Brigitta Möllermann

Ehrengäste und Beteiligte bei der Führung durch die Ausstellung (c) Brigitta Möllermann

Elli Maresch hat sich am nächsten Tag sogleich kundig gemacht, wie es den Besuchern seitdem gefällt: Kreisanzeiger <-KLICK.

Landrat Manfred Görig aus dem Vogelsbergkreis zeigte als Erster Mut und legte sich fürs Fernsehen unter den schwebenden Stein (c) Brigitta Möllermann

Landrat Manfred Görig aus dem Vogelsbergkreis zeigte als Erster Mut und legte sich fürs Fernsehen unter den schwebenden Stein (c) Brigitta Möllermann

Dirk Schneider aus der Schottener Stadtverwaltung hat kurzfristig eine Facebook-Seite ins Leben gerufen: HIER <-KLICK.

Architekt Michael Ruhl wies auf dargebotene Besonderheiten des Vogelsbergs hin (c) Brigitta Möllermann

Architekt Michael Ruhl wies auf dargebotene Besonderheiten des Vogelsbergs hin (c) Brigitta Möllermann

Und die Volkshochschule Hersfeld-Rotenburg offeriert bereits für den September 2017 eine Studienfahrt in die "Region", means: unser Mittelgebirge (!) Vogelsberg rund um Schotten:

"Mit einem Naturparkführer wandern wir zunächst zum Bismarckturm auf dem Taufstein und fahren dann über den Hoherodskopf nach Schotten zu einer Führung durch das Vulkaneum. Am Nachmittag schließt sich eine historische Stadtführung durch Schotten mit seinen Fachwerkbauten und kleinen Gässchen an." Mehr dazu <-KLICK.


Vorfreude damals - Blick zurück nach 2009

 Der Vulkan: Und man sieht ihn doch - wenigstens als Modell im 'Regen' (c) Brigitta Möllermann

Der Vulkan: Und man sieht ihn doch - wenigstens als Modell im 'Regen' (c) Brigitta Möllermann

Manchmal ist gut zu wissen, was man vorhatte, als man plante, den Vogelsberg bekannt zu machen. Eine der vielen Entwicklungsanalysen über unsere hessische "Mitte" wurde vor großem Publikum im Mai 2009 vorgestellt. Damals startete der allgemeine Hype um den Vulkan.

Nachlesen: HIER <-KLICK.

Im September 2009 war es nach der Bekanntgabe des "Gutachtens" am Ende beschlossene Sache: "Wir wollen uns bundesweit bekannt machen". Doch der Weg dahin war und ist teilweise holperig und auch nicht wie angedacht vernetzt. Der Geopark ist inzwischen zwar gegründet, hat jedoch seine Auszeichnung bislang noch nicht. Dafür werden aber schon geraume Zeit entsprechende Wanderungen zu bereits ausgedeuteten Geotopen angeboten.

Im Foyer des Vulkaneums hält man auch touristische Informationen bereit (c) Brigitta Möllermann

Im Foyer des Vulkaneums hält man auch touristische Informationen bereit (c) Brigitta Möllermann

Dass das Vulkaneum nun die "Spinne im Netz" für die Stadt Schotten darstellt und das Infozentrum auf dem Hoherodskopf bleibt, um dort wie gewohnt weiterhin die Touristen zu informieren, war für alle letztendlich die logischere Entwicklung.

Nachlesen: HIER <-KLICK

Mehr zu Aktuellem auf: www.vulkaneum.com


Hinweis

VOGELSBERG.de und alle enthaltenen Texte, Grafiken und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist eine Verwertung ohne Einwilligung des Urhebers verboten. Die Inhalte dienen Ihrer persönlichen Information. Kopieren und die Weiterverwendung sind ohne Erlaubnis nicht gestattet. © 2017 - Gegen einen Link zu unserer Seite ist jedoch nichts einzuwenden :-).

43

2017 Vogelsberg