background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Vulkan & Tourismus

Das Museum im Dorf: Buisch ahl Huss

Buisch Ahl Huss in Schlitz-Fraurombach (c) Brigitta Möllermann

Buisch Ahl Huss in Schlitz-Fraurombach (c) Brigitta Möllermann

Direkt an der Hauptstraße, die durch den Schlitzer Ortsteil Fraurombach führt, steht ein gut erhaltenes altes Bauernhaus aus Urgroßmutters Zeiten. Errichtet wurde es im Jahr 1766, und bis 1983 war es noch von einer bäuerlichen Großfamilie bewohnt. Zwölf Personen lebten früher im "Buisch ahl Huss", mit den Tagelöhnern waren es zeitweise sogar mehr.

Schaukelpferd  für Kinder (c) Brigitta Möllermann

Schaukelpferd für Kinder (c) Brigitta Möllermann

Nachdem das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt worden war und 18 Jahre lang leer gestanden hatte, weil es eigentlich im Hessenpark aufgenommen werden sollte, beschlossen die Besitzer, es wieder mit Leben zu füllen. Ein Jahrzehnt lang wurde es restauriert, und auf Flohmärkten sowie aus Nachlässen suchte man passende Stücke zur Einrichtung zusammen.

Gute Stube mit Samtsofa (c) Brigitta Möllermann

Gute Stube mit Samtsofa (c) Brigitta Möllermann

Rund 3.000 Exponate: Alles ohne Plastik

2003 konnte die Eröffnung des Museums gefeiert werden. Seither zeigt man in allen zwölf Räumen die Wohnkultur und viele Gebrauchsgegenstände vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Zeit zwischen den beiden letzten Weltkriegen: 1918 - 1939.

Küche mit Kohleherd (c) Brigitta Möllermann

Küche mit Kohleherd (c) Brigitta Möllermann

Die Besitzer, Hans Feick, seine Frau Liesel und deren Schwestern, möchten mit dem Arrangement ihrer musealen Ausstellung erreichen, dass Besucher beim Besichtigen des Hauses das Gefühl bekommen, die Bewohner hätten es eben gerade verlassen, um hinaus aufs Feld zu fahren.

Kann noch benutzt werden: Alter Webstuhl (c) Brigitta Möllermann

Kann noch benutzt werden: Alter Webstuhl (c) Brigitta Möllermann

Neben dem Hausrat in der Küche und der guten Stube aus der damaligen Zeit wird zudem die traditionelle Schlitzerländer Handweberei in einer Werkstatt aus dem 18. Jahrhundert gezeigt. Außerdem gehören typische Arbeitsgeräte der Landwirtschaft dazu.

Putzmittel: Damit wurde geschrubbt und gewaschen (c) Brigitta Möllermann

Putzmittel: Damit wurde geschrubbt und gewaschen (c) Brigitta Möllermann

Wer sich gegen eine kleine Spende durch die lebendige Historie mit all den echten Dingen, die vor langer Zeit zum Alltag gehörten, führen lässt, kann die Originale der Sammlung fasziniert bestaunen. Hans Feick veranschaulicht das Leben auf dem Vogelsberger Bauernhof nicht nur unterhaltsam sondern auch sachkundig und aus eigener Erfahrung. Er ist Mitte Siebzig und verbrachte seine ersten Ehejahre in diesem Haus.

Das Original-Bad konnte erhalten werden (c) Brigitta Möllermann

Das Original-Bad konnte erhalten werden (c) Brigitta Möllermann

Das Bad mit den himmelblauen Kacheln stammt aus dem Jahr 1956. Es funktioniert noch immer und könnte bei den privaten Feiern, die hier ab und zu stattfinden, sogar noch benutzt werden. Vor dem Winter trifft sich im "Buisch ahl Huss" der Trachtenverein zu seiner traditionellen Spinnstube, der Förderverein Fraurombacher Wandmalereien lädt gemeinsam mit dem Barden Michael zum öffentlichen Singabend ein und ab und zu findet im gemütlichen Ambiente der guten Stube eine Lesung statt.

Interessantes lagert auf dem Dachboden (c) Brigitta Möllermann

Interessantes lagert auf dem Dachboden (c) Brigitta Möllermann

Die Öffnungszeiten von April bis Oktober sind samstags von 14 bis 16 Uhr, ansonsten nach telefonischer Vereinbarung mit Hans Feick, Telefon: 06642/5110 oder per E-Mail mit Brigitte Lips: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kinderkammer: Hier wurde eifrig gelernt (c) Brigitta Möllermann

Kinderkammer: Hier wurde eifrig gelernt (c) Brigitta Möllermann

Pro Jahr werden zwischen 800 und 1.500 Besucher empfangen. Immer am ersten Mai beim Brunnenfest im Dorf und zum Lindenfest im August steht die Tür des Hauses jedem offen - selbstverständlich ebenso am Tag des offenen Denkmals.

Zu Kaffee und Kuchen trifft man sich hier heute noch (c ) Brigitta Möllermann

Zu Kaffee und Kuchen trifft man sich hier heute noch (c ) Brigitta Möllermann

Bauernhausmuseum "Buisch ahl Huss"
Sandlofser Strasse 2 in 36110 Schlitz-Fraurombach
Viele weitere Informationen: www.dorfmuseum-fraurombach.de

Hinfinden: HIER <-KLICK


Hinweis: VOGELSBERG.de und alle enthaltenen Texte, Grafiken und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist eine Verwertung ohne Einwilligung der Urheber verboten. Die Inhalte dienen Ihrer persönlichen Information. Kopieren und die Weiterverwendung sind ohne Erlaubnis nicht gestattet. © 2014 - Gegen einen Link zu unserer Seite ist jedoch nichts einzuwenden :-).

1809

1471

2017 Vogelsberg