background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Vulkan & Tourismus

Vulkantherme - Auszeit vom Alltag

Vulkantherme: Thermalbad und Kurmittelhaus (c) Brigitta Möllermann

Vulkantherme: Thermalbad und Kurmittelhaus (c) Brigitta Möllermann

Bis zum zweiten Weltkrieg war Herbstein - wie viele Orte im Vogelsberg - hauptsächlich landwirtschaftlich strukturiert. In den 1970er Jahren wurde jedoch bei einer Bohrung eine Heilquelle gefunden, die nach vielen Bemühungen der Stadt die Anerkennung zum "Heilquellenkurbetrieb" und damit einen wirtschaftlichen Aufschwung brachte. 12 Kilometer von Lauterbach entfernt zweigt heute auf der Bundesstraße B 275 eine schmale Birkenallee zu der gut besuchten Vulkantherme und zum Kurpark von Herbstein ab.

Ein paar Leute sitzen an Sommertagen an einem kleinen Teich auf der Bank und lesen. Auf der Terrasse des Bades machen vorbeikommende Radler gerne Rast, um in der Mittagspause etwas Warmes zu sich zu nehmen. Der Vulkan-Radweg führt ganz in der Nähe vorbei.

Am Parkplatz bietet der neue Wohnmobilstellplatz reiselustigen Senioren mit rollendem Zuhause das ganze Jahr über ein geruhsames Plätzchen. Eventuell treffen sie sich nach einem gemeinsamen Spaziergang zum Plausch mit Kaffee und Kuchen im Bistro der Therme. Dort finden hin und wieder interessante Veranstaltungen statt: Lesungen, Vorträge, Informationsabende oder Entspannungskurse.

Spielgerät in Herbsteins Kurpark (c) Brigitta Möllermann

Spielgerät in Herbsteins Kurpark (c) Brigitta Möllermann

Das Kurzentrum liegt etwas außerhalb der kleinen Stadt. Im Park mit seinen weitläufigen Wiesen, die durchzogen sind von asphaltierten Spazierwegen, fallen ein paar ungewöhnliche Objekte ins Auge: rote Flüsterschalen. Wie ein leicht verblichenes Schild verrät, stammen sie von Bundesgartenschau 1989 in Frankfurt. Ebenso wie der riesige Spielturm und ein hölzernes, krabbenartiges Klettergerüst. Keinesfalls zu übersehen ist ein mehrarmiger Ständer mit Entfernungsangaben nach London, Paris, Moskau und den Partnerstädten Herbsteins. Einige Schlenderschritte weiter lädt in Sichtweite des 1994 erbauten Kurmittelhauses ein Minigolfplatz zum Spiel ein.

In Hessens höchstgelegenem Heilbad kurlauben viele gerne: Während der eine sich wohlig seine Wirbelsäulenbeschwerden wegmassieren lässt, tauchen andere genüsslich ins 32,6 Grad warme, fluorhaltige Calcium-Natrium-Sulfat-Bewegungsbad, um ihr Rheuma zu lindern. Das Wasser aus über 1.000 Metern Tiefe wirkt beim Trinken auch von innen. Der Heilwasserbrunnen steht allen Besuchern im Foyer der Vulkantherme für eine Trinkkur kostenlos zur Verfügung.

Idyllische Stille am Kurparkteich (c) Brigitta Möllermann

Idyllische Stille am Kurparkteich (c) Brigitta Möllermann

Wer geschichtlich interessiert ist, unternimmt bei einer Stadtführung in Herbstein eine kleine Zeitreise. Sie führt durch ein unterirdisches Gewölbe aus dem 13. Jahrhundert und über die begehbare historische Stadtmauer. Dabei erfährt man die Story des Stadtbrandes von 1540, hört von den Belagerungen der Burganlage im Dreißigjährigen Krieg und den Plünderungen durchziehender Soldaten im 19. Jahrhundert.

Was noch zu erwähnen wäre

Zur "Foaselt" verwandelt sich Herbstein in eine Faschingshochburg mit einem weithin bekannten "Springerzug", und an Weihnachten sollten Besucher den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz im Städtchen nicht verpassen.

Insgesamt 11 Wohnmobilstellplätze stehen an der Vulkantherme zur Verfügung (c) Brigitta Möllermann

Die Standgebühr für Wohnmobile beträgt 6 Euro plus 0,80 Euro Kurtaxe für Erwachsene und 0,40 Euro für Kinder ab 6 Jahre am Tag. Die Anmeldung wird in der Vulkantherme vorgenommen. Wer es wünscht, kann die sanitären Einrichtungen des Bades benutzen.

Vulkantherme
36358 Herbstein
Web <-KLICK

Hinfinden: HIER <-KLICK


Hinweis: VOGELSBERG.de und alle enthaltenen Texte, Grafiken und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist eine Verwertung ohne Einwilligung verboten. Die Inhalte dienen Ihrer persönlichen Information. Kopieren und die Weiterverwendung sind ohne Erlaubnis nicht gestattet. © 2013 - Gegen einen Link zu unserer Seite ist jedoch nichts einzuwenden :-). 

4767

2017 Vogelsberg