background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Vulkan & Tourismus

Chillen an der Weidenkuppel

'In HaWei': Die Weidenkuppel bei Stockhausen (c) Brigitta Möllermann

'In HaWei': Die Weidenkuppel bei Stockhausen (c) Brigitta Möllermann

Zwischen zwei Bächen, der Altefeld und der Alten Hasel, wächst - nicht weit von Herbstein-Stockhausen entfernt - eine Weidenkuppel heran. Sie hat den klingenden Namen "In HaWei" bekommen, der das Material beinhaltet, aus dem sie hauptsächlich besteht: Zweige von Hasel und Weide. Konzipiert ist das natürliche wachsende Gebäude am Erlebnisweg Stockhausen-Schadges als einladendes und nachhaltiges Projekt im Rahmen des Dorferneuerungs-programms. Es wurde am 24. März 2012 eingeweiht und darf von Einwohnern und Gästen gleichermaßen kostenfrei genutzt werden.

Rund 15 Meter Durchmesser - noch ohne Dach

Frische Zweige ranken an einem gebogenen Altholzgerüst empor, so dass mit der Zeit eine Kuppel über den vier offenen Eingängen entsteht. Der Aufbau stammt von Thomas Hofmann aus Burkhards, der auch bereits die Weidenkirche in Gedern-Steinberg schuf. Innerhalb von drei Jahren soll der Raum gewachsen sein. Drei bis vier Mal pro Jahr veranstaltet das örtliche Helferteam gemeinsam mit dem Erbauer eine Pflegeaktion. Einen Tag lang steht man auf Leitern und Gerüsten, um die grünen Triebe zu kürzen. Und im Herbst wird alles verflochten.

Am zweiten Freitag im November, als die Blätter gefallen waren und noch kein strenger Frost herrschte, waren Interessierte zum Schauen und Helfen bei einer Flechtaktion herzlich eingeladen. Ab 10 Uhr wurde auf dem Platz an der Weidenkuppel ein wärmendes Holzfeuer entzündet. Und die Spenden von Kaffee, Tee und Kuchen oder ein paar belegten Broten waren an diesem Tag sehr willkommen.

Pflegen die Weidenkuppel v.l.: Thomas Hofmann, Martina Eichenauer (stehend) und Christiane Kranz an den Umkleidekabinen (c) Brigitta Möllermann

Pflegen die Weidenkuppel v.l.: Thomas Hofmann, Martina Eichenauer (stehend) und Christiane Kranz an den Umkleidekabinen (c) Brigitta Möllermann

Öffentlicher Treffpunkt - Freizeitaktivitäten in der Natur

Wer um das Weidengebäude herum geht, stößt auf zwei geflochtene Umkleidekabinen, die im Sommer von Gästen benutzt werden können. Lebens- und liebenswert ist hierbei die Idee, den alten Badeplatz des Dorfes zum Wasser holen und Gießen der wachsenden Kuppel mit einzubeziehen. Im "Dritten", der tiefsten Stelle der beiden dort an der Wiese zusammenfließenden Bäche, haben früher die Dorfkinder schwimmen gelernt. Das Baden ist dort heute leider nicht mehr offiziell erlaubt.

Der Ort ist oft belebt. Es wird Musik gemacht, so manche kreative Fertigkeit wird in fröhlicher Runde weitergeben und dabei sitzt man entspannt auf Decken oder mitgebrachten Liegen. Zur Musik lädt das "In HaWei"-Team aus Stockhausen ein, wenn z. B. junge Musikanten bekannte Stücke zum Besten geben. Jeder bringt sich sein Picknick mit, und bei Regen finden die Events unten im Ort im überdachten Hof der Familie Eichenauer statt.

Aktiv werden für Zukunft und dörfliche Lebensqualität

Das hessische Dorferneuerungsprogramm, für das ein geographisches Planungsbüro von 2008 bis 2009/10 ein Entwicklungskonzept erarbeitete, gab für die dörflichen Geschwister Schadges und Stockhausen "innerörtliche Freiflächengestaltung, Begrünungsmaßnahmen plus Verbesserung der Freizeitangebote wie naturnahe Spielmöglichkeiten" vor. Nun kann bis zum Jahr 2016 zudem noch einiges an Kultur umgesetzt werden - so wie beispielsweise die Eröffnung des Mittelhessischen Kultursommers 2013 "In HaWei". An jenem Tag waren fast schon zu viele Leute bei einer Führung zu den "Wüstungen" unterwegs. 

Mithilfe ist in 'HaWei' gern gesehen (c) Brigitta Möllermann

Mithilfe ist in 'HaWei' gern gesehen (c) Brigitta Möllermann

Hinfinden: HIER <-KLICK


Hinweis: VOGELSBERG.de und alle enthaltenen Texte, Grafiken und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist eine Verwertung ohne Einwilligung verboten. Die Inhalte dienen Ihrer persönlichen Information. Kopieren und die Weiterverwendung sind ohne Erlaubnis nicht gestattet. © 2013 - Gegen einen Link zu unserer Seite ist jedoch nichts einzuwenden :-).

8727

2017 Vogelsberg