background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Vulkan & Tourismus

Vogelsberger Hausberg: Auf dem Hoherodskopf sind die stillen Tage gezählt

Sonne satt über dem Oberwald am 25. November 2016 (c) Brigitta Möllermann

Sonne satt über dem Oberwald am 25. November 2016 (c) Brigitta Möllermann

Schönes Wetter zieht auch Ende November Touristen magisch hinauf nach Bird's Mountain. Vor allem, wenn in den Niederungen der Hochnebel nicht weichen will, dann genießen Besucher ihren Ausflug auf den Hoherodskopf. Die vor einiger Zeit eingeführten Parkgebühren dort schrecken sie nicht ab - eher die etwas weiteren Wege.

Aussicht vom Hoherodskopf nach Südwesten (c) Brigitta Möllermann

Aussicht vom Hoherodskopf nach Südwesten (c) Brigitta Möllermann

Die Ruhe, die frische Luft und der herrliche Blick faszinieren Gäste und Einheimische immer wieder aufs Neue. Doch die stillen Tage werden immer seltener. Das Rad der Touristengeschichte dreht sich wie geplant schneller und unaufhörlich weiter.

Der Vogelsberger Hausberg ist Ziel vieler Mountainbiker (c) Brigitta Möllermann

Der Vogelsberger Hausberg ist Ziel vieler Mountainbiker (c) Brigitta Möllermann

Am Wochendende ist es deswegen mit der ruhigen Abgeschiedenheit an dieser Stelle nicht weit her. Wer ein gemütliches Plätzchen bevorzugt, sollte neben dem Hoherodskopf auch die anderen Highlights des Oberwaldes meiden: Den Taufstein mit Bismarckturm, die Forellenteiche und den Rundwanderweg H mit dem sagenumwobenen Geiselstein.

Ehemaliger Berggasthof des VHC unter neuer Leitung (c) Brigitta Möllermann

Ehemaliger Berggasthof des VHC unter neuer Leitung (c) Brigitta Möllermann

Bald schon wird das kultige, etwas angestaubte Vereinsheim, der Berggasthof unseres Wanderclubs auf dem Hoherodskopf, Geschichte sein. Auf dem Banner, das im ersten Stock hängt, hat man die Neueröffnung am 1. Dezember 2016 als "Restaurant Talblick" angekündigt - mit neuer Küche und neuem Design.

Redaktionhund Leo erschnüffelt den Geruch der Vergangenheit aus der Mülltonne (c) Brigitta Möllermann

Redaktionhund Leo erschnüffelt den Geruch der Vergangenheit aus der Mülltonne (c) Brigitta Möllermann

Wenig wird von früher übrig bleiben, wenn Touristen den Berg weiter so rasant erobern wie in den letzten paar Jahren. Seitdem der Kletterpark und der Baumkronenpfad, den Galileo-Sinneswald und den Nature-Minigolf sowie die Sommerrodelbahn als Freizeitangebot ergänzen, ist das touristische Klassenziel erreicht.

40

2017 Vogelsberg