background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Dossier: Vogelsberg Wasser

Mooser Teich im Winter (c) Brigitta Möllermann

Trinkwasser aus Brunnen und Quellen im Vulkangebirge Vogelsberg:

Zu kostbar, um es zu verschwenden!

______________________________________________

 

Mai 2018 - Dritte Sitzung im Leitbildprozess für Integriertes Wasserressourcen-Management Rhein-Main

Nur Schlamm statt Wasser: Redaktionshund Leo an der Niddaquelle (c) Brigitta Möllermann

Nur Schlamm statt Wasser: Redaktionshund Leo an der Niddaquelle (c) Brigitta Möllermann

„Der fast zwei Jahre dauernde Leitbildprozess für ein Wasserressourcen-Management für Rhein-Main hat dazu beigetragen, dass wir ein breites Meinungsbild der verschiedenen Beteiligten haben. Nur durch diesen breit angelegten Dialog finden wir tragbare Lösungen, erreichen Akzeptanz und können so im Angesicht der neuen Herausforderungen von Klimawandel und Wachstum der Metropoleregion auch in Zukunft die Wasserversorgung im Ballungsraum Rhein-Main sicherstellen“, sagte Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser am 15. Mai 2018 bei der dritten Plattformveranstaltung im Rahmen des Leitbildprozesses für ein Integriertes Wasserressourcen-Management.

Weiterlesen ...

Mai 2018 - Offener Brief der Schutzgemeinschaft Vogelsberg an die Stadt Frankfurt

Regenreicher Oberwald im Vogelsberg (c) Brigitta Möllermann

Regenreicher Oberwald im Vogelsberg (c) Brigitta Möllermann

Cécile Hahn als Vorsitzende der SGV, Dr. Anne Archinal von der AG ‚Rettet den Burgwald‘, Jörg Nitsch vom BUND Hessen, Gerhard Eppler vom NABU Hessen, Jürgen Lamprecht von den NaturFreunde Hessen und Bernhard Klug von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald fragen gemeinsam an: "Frankfurt baut – Wo aber bleibt das Zweite Leitungssystem?" und fordern, dass die Stadt Frankfur ihre Versprechen umgehend einlöst und das Regierungspräsidium Darmstadt jetzt handelt.

Weiterlesen ...

März 2018 - Pressemitteilung des Ministeriums zur Veranstaltung zum Thema Vogelsbergwasser

Wasser Messstelle an der Nidda-Talsperre bei Schotten (c) Brigitta Möllermann

Wasser Messstelle an der Nidda-Talsperre bei Schotten (c) Brigitta Möllermann

Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser: „Eine nachhaltige Wasserversorgung ist eine Herausforderung, die wir gemeinsam anpacken müssen.“

Als Teil der Daseinsvorsorge zählt die Wasserversorgung traditionell zum Kernbereich des Wirkungskreises der Kommunen. Sie ist eine der Kernaufgaben der kommunalen Selbstverwaltung. „Wasser ist das Lebensmittel Nummer 1 und Grundlage allen Lebens. Die Bürgerinnen und Bürger in Hessen vertrauen zu Recht darauf, dass es in guter Qualität und ausreichender Menge bereitgestellt wird. Unser Ziel im Rahmen des Leitbildprozesses für ein integriertes Wasser-Ressourcen-Management, ist es einen Ausgleich zwischen Ökologie und Ökonomie zu erreichen. Denn beide Aspekte müssen zusammen gedacht und dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden“, betonte Umweltstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser, heute im Rahmen der Veranstaltung „Klimawandel - Ein zukunftsfähiger Umgang mit Wasser und Natur erfordert politischen Mut” in Frankfurt.

Weiterlesen ...

März 2018 - Die Politik muss jetzt Wasser und Natur schützen (pm)

Auenwald (c) Brigitta Möllermann

Auenwald (c) Brigitta Möllermann

Zentrale Kultur- und Diskussionsveranstaltung der SGV am 21.März 2018 in Frankfurt zum Tag des Wassers

'Klimawandel – der Schutz von Wasser und Natur erfordert politischen Mut' - unter diesem Motto laden die Schutzgemeinschaft Vogelsberg e.V. (SGV), die Aktionsgemeinschaft 'Rettet den Burgwald' e.V., die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Hessen und die Naturfreunde Hessen am 21. März zur Abendveranstaltung nach Frankfurt ein. Im Vordergrund des Kultur-Programms und der Podiumsdiskussion wird die Forderung nach handfesten Maßnahmen zum Reduzieren der Wasserexporte aus dem Vogelsberg, dem Burgwald und dem Ried nach Rhein-Main stehen. Denn ein 'Weiter-So' wie bisher kann es angesichts künftig sinkender Grundwasserstände nicht geben.

Weiterlesen ...

Februar 2018 - Fernsehsendung defacto: Über Probleme mit dem Vogelsbergwasser

defacto über das Wasser aus dem Vogelsberg - Hardcopy © hr

defacto über das Wasser aus dem Vogelsberg - Hardcopy © hr

Unter der Überschrift "Streit ums kostbare Nass – Warum die Vogelsberger ihr Trinkwasser nicht mehr mit Frankfurt teilen wollen" berichtete die Sendung defacto am 19.02.18 um 20:15 Uhr im hessischen Fernsehen. Neben einigen Einwohnern äußerte sich Schottens Bürgermeisterin Susanne Schaab vor der Kamera zum Thema.

Weiterlesen ...

Februar 2018 - Schutzgemeinschaft Vogelsberg: Gegen das Gewinnstreben von Wasserverkäufern

Winterabend an der Nidda-Talsperre bei Schotten (c) Brigitta Möllermann

Winterabend an der Nidda-Talsperre bei Schotten (c) Brigitta Möllermann

Für eine Ökologische Wasserwende mit Geschlossenheit in der Region

Immer mehr Kommunen, Verbände, Vereine und Einzelpersonen treten aktiv für einen nachhaltigen Umgang mit dem Grundwasser und der Natur des Vogelsberges ein. Offensichtlich wird von vielen erkannt, dass der Klimawandel und die Forderungen des Rhein-Main-Gebietes nach mehr Grundwasser unweigerlich in einen Raubbau am Naturgut Wasser münden werden, wenn nicht entschieden gegengesteuert wird. Denn trotz der aktuellen Regenperiode wird die Grundwasserneubildung künftig schlechter werden – darüber sind sich alle Experten einig.

Weiterlesen ...

März 2017 - Internationaler Tag des Wassers

Nidda Wasserfall in Schottens Alteburgpark (c) Brigitta Möllermann

Nidda Wasserfall in Schottens Alteburgpark (c) Brigitta Möllermann

Protest gegen das Degradieren von kostbarem Grundwasser zur gewinnbringenden Handelsware

Am 22. März 2016, dem Internationalen Tag des Wassers, machte die Protestaktion der Schutzgemeinschaft Vogelsberg (SGV) und der Burgwald-Initiative auf dem Frankfurter Römer gegen mehr Fernwasser Schlagzeilen. Damit forderte der Verein genau vor einem Jahr zusammen mit anderen Naturschutzverbänden und Vogelsberger Bürgermeistern, Landtags- und Bundestagsabgeordneten den Grundwasser-Raubbau im Naturraum Vogelsberg zu stoppen. Im Mittelpunkt standen Pläne der Wasserversorger im Raum Rhein-Main, Frankfurter Brunnen zu schließen und stattdessen mehr und billigeres Fernwasser aus dem Umland zu beziehen.

Weiterlesen ...

August 2016 - Quo vadis Vogelsberger Trinkwasser?

Wasser ist Leben - Skulptur (c) Brigitta Möllermann

Wasser ist Leben - Skulptur (c) Brigitta Möllermann

Wir waschen uns und unsere Autos, das Geschirr, putzen Fenster und sprengen den Garten mit Trinkwasser. Bislang sind es zu wenige Menschen, die für slche Arbeiten Regenwasser oder aufbereitetes Brauchwasser verwenden. Den Hahn aufzudrehen ist eben einfacher und geschieht ohne größere Investitionen oder Umbauten am Haus.

Weiterlesen ...

August 2016 - Schulterschluss der Regionen gegen den neuen Wasserraubbau

Überreichung der Unterschriften im Umweltministerium - v.l. Cécile Hahn, Dr. Anne Archinal, Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser (c) Dr. Hans Otto Wack

Überreichung der Unterschriften im Umweltministerium - v.l. Cécile Hahn, Dr. Anne Archinal, Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser (c) Dr. Hans Otto Wack

Die Antwort der Bevölkerung auf die Pläne der Arbeitsgemeinschaft Wasserversorgung Rhein-Main (WRM), mehr Fernwasser nach Rhein-Main importieren zu wollen, fällt sehr deutlich aus. Am 1. August übergab die Schutzgemeinschaft Vogelsberg (SGV) im Wiesbadener Umweltministerium 9.925 gültige Unterschriften gegen eine Steigerung der Liefermengen aus dem Umland in den Ballungsraum.

Weiterlesen ...

April 2016 - Informationsabend zum Thema Grundwasser aus dem Vogelsberg

Die Fernwasserproblematik, besonders unter dem Aspekt der Grundwasserentnahme aus dem Vogelsberg, stößt weiterhin auf großes öffentliches Interesse. Zudem stellt die Schutzgemeinschaft Vogelsberg (SGV) fest, dass der Informationsbedarf der Bevölkerung zu diesem Thema groß ist. Die laufende Unterschriftenaktion gegen mehr Fernwasser hat sogar eine "Lawine" an Anfragen aus dem hiesigen Raum ausgelöst. Oftmals wird auch nach Informationsveranstaltungen gefragt.

Weiterlesen ...

März 2016 - Protestaktion am Weltwassertag 2016 in Frankfurt

Mehrere Tonnen Vogelsberger Basalt veranschaulichten die Aktion (c) Brigitta Möllermann

Mehrere Tonnen Vogelsberger Basalt veranschaulichten die Aktion (c) Brigitta Möllermann

Vogelsberger Umweltschützer hatten am 22. März 2016 zu einer Protestaktion vor das Frankfurter Rathaus eingeladen zum Thema "Frankfurter schützt Euer Wasser!". Von 16.00 bis 17.00 Uhr fanden auf dem Römerberg in Frankfurt Pressegespräche mit den Zeitungen statt. Ziel der Aktion war und ist u. a. das Verhindern der drohenden Wasserwerks- bzw. Brunnenschließungen in Frankfurt.

Weiterlesen ...

März 2016 - Der Vogelsberg wehrt sich erneut gegen vermehrte Grundwasserentnahmen

Bürgermeisterin Schaab und Stadtverordnetenvorsteher Dorfinger eröffneten die Veranstaltung (c) Brigitta Möllermann

Bürgermeisterin Schaab und Stadtverordnetenvorsteher Dorfinger eröffneten die Veranstaltung (c) Brigitta Möllermann

Am 10. März 2016 hatten Stadtverordnetenvorsteher Wolfgang Dorfinger und Schottens Bürgermeisterin Susanne Schaab zu einer öffentlichen Bürgerversammlung eingeladen. Mehr als 120 Einwohner und weitere Interessierte kamen an diesem Donnerstagabend in die Festhalle nach Schotten. Das Thema war "Wasser", genauer gesagt, das Grundwasser im Vogelsberg.

Weiterlesen ...

2018 Vogelsberg