background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Land & Leute

Vogelsberg Kultig No. 4 - Was Sie nicht verpassen sollten...

Talsperre Schotten: Blick auf die 10 km entfernten Berge (c) Brigitta Möllermann

Talsperre Schotten: Blick auf die 10 km entfernten Berge (c) Brigitta Möllermann

Der Vogelsberger Winter hat etwas Faszinierendes. Auch ohne Schnee wirkt es "cool" bei uns auf dem Land, wie man sieht. Und es ist ganz still und richtig einsam, wenn alle nach Hause gegangen sind. Dann hat man das Land und den See ganz für sich alleine zur meditativen Betrachtung.

Hängende Wolken treiben über das Wasser (c) Brigitta Möllermann

Hängende Wolken treiben über das Wasser (c) Brigitta Möllermann

Oft wird behauptet, man könne das Mittelgebirge Vogelsberg nicht wirklich als solches erkennen. Die hügeligen Hochebenen, die den Vogelsberg ausmachen, weisen nämlich nur wenige steile Hänge auf. Doch die extremen Witterungsunterschiede belegen, dass es sich um ein Gebirge mit entsprechendem Wetter handelt.

Der Blick über Schotten und die Nidda-Talsperre hinweg (erstes Foto ganz oben) in Richtung Hoherodskopf belegt es: Der Oberwald trägt seine typische Wolkenmütze. Bergwetter nennt man das :-)

Stilles Dorf mit Kirche: Stockhausen (c) Brigitta Möllermann

Stilles Dorf mit Kirche: Stockhausen (c) Brigitta Möllermann

Auf der Straße sieht man jetzt kaum Leute. Besucher fragen sich oft, wo sich die Menschen aufhalten, die hier wohnen.

Leise rauscht der Bach durch das Dorf (c) Brigitta Möllermann

Leise rauscht der Bach durch das Dorf (c) Brigitta Möllermann

Ohne Sonnenschein wirkt alles ziemlich trübe und grau. Nur in wenigen Häusern brennt Licht. Auch die Ställe bleiben dunkel, dort halten sich selten Tiere auf. Viele der riesigen Scheunen stehen leer. Die Landwirtschaft ist nicht mehr der Haupterwerb der Vogelsberger, trotzdem überall noch geschrieben steht, der Vogelsberg wäre "landwirtschaftlich geprägt".

Am Dorfrand steht ein hölzerner Bauwagen auf der Wiese (c) Brigitta Möllermann

Am Dorfrand steht ein hölzerner Bauwagen auf der Wiese (c) Brigitta Möllermann

Doch überall sind Spuren der Dorfbewohner zu sehen für den, der sich aufmerksam umblickt. Ganz typisch für den Vogelsberg sind zum Beispiel die Bauwagen, die man fast überall am Rande der Dörfer findet. Sie dienen als Treffpunkt (mit regendichtem Dach und wärmendem Holzofen!) für die jungen Leute des Ortes.

In der Regel sind sie ein Stück weit vom Haus der Eltern entfernt, aber doch noch schnell erreichbar, falls sich Hunger einstellt oder der Bierkasten leer ist. (Oder die Erwachsenen mal vorbeischauen möchten ;-).

2017 Vogelsberg