background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Land & Leute

Der Vogelsberg ist für alle da: Jedem das Seine (2)

Ganz früher nannte man sie "Luftschnäpper" - die Städter, die schnell mal mit ihrem Straßenkreuzer im Vogelsberg vorbeikamen, um für ein paar Stunden in der Abgeschiedenheit auf dem Land gute Luft zu tanken. Heutzutage muss man einen anderen Begriff finden. Die Welt hat sich geändert. Längst geht es nicht mehr nur um Stille und Luft...

Auf dem Hoherodskopf zwischen Doros Imbiss und dem Restaurant Talblick tut sich was (c) Brigitta Möllermann

Auf dem Hoherodskopf zwischen Doros Imbiss und dem Restaurant Talblick tut sich was (c) Brigitta Möllermann

Sternstunde des Tourismus: Sommerabend, Samstag 18:30 Uhr, die letzten Gäste auf dem Vogelsberger Hausberg (äh, "Erlebnisberg") genießen die Ruhe nach dem (An-)Sturm. Man isst gemütlich und plaudert auf der Terrasse des "Talblicks" und entspannt sich auf den Liegen bei Doros Hüttchen im letzten Sonnenschein, als plötzlich ein penetrantes Tuckern den Frieden stört.

Eine halbe Stunde lang betrieben diese beiden Technikfreaks mittleren Alters dort einen Laptop per Generator (c) Brigitta Möllermann

Eine halbe Stunde lang betrieben diese beiden Technikfreaks mittleren Alters dort einen Laptop per Generator (c) Brigitta Möllermann

Es war ein tragbares, von etwa vier Litern Benzin betriebenes Strom-Aggregat (Testsieger "Honda EU 20i"), das mit knapp 90 Dezibel in Sichtweite aller vor sich hinblubberte. Mit mehr als 1.000 Euro ist es recht teuer und wiegt dazu noch stolze 21 Kilo.

Damit wird im Normalfall fernab der Zivilisation bei Volllast maximal vier Stunden Strom (230 / 12 Volt) für überlebenswichtige Aktionen erzeugt. In diesem Fall waren es jedoch lediglich eine Internet-Antenne (auf dem Stativ) und ein Laptop auf 'ner Holzbank, 50 Meter vom Parkplatz entfernt :-)

Gut, dass der Herr in Blau (links) sich nicht noch einen Schreibtischstuhl mitgebracht hatte. So räumte er nach etwa 30 Minuten wieder das Feld, äh, die Ruhebank mit Aussicht. Bis dahin hatten wir ihn ja dann auch alle heftig bewundert.

Oder so...


Das machen wir doch mit links (c :-( Brigitta Möllermann

Das machen wir doch mit links (c :-( Brigitta Möllermann

Cruising auf dem Land: Die Bundesstraße B 276 durch den Vogelsberg ist schmal und besonders kurvenreich. Damit zieht sie an Sonntagen bei schönen Wetter Motorrad- und Cabriofahrer magisch an. Allerdings sind dort auch langsame Gespanne geruhsam unterwegs. So what, dann muss man sich wohl mit seiner gelben Corvette obercool zeigen und fix daran vorbeiziehen.

Achtung, Einmündung (c) Brigitta Möllermann

Achtung, Einmündung (c) Brigitta Möllermann

Upsi, da biegt ja plötzlich jemand mit seinem Auto auf unsere Straße ein...

Schnell mal gebremst. Gerade noch gut gegangen!

50

2017 Vogelsberg