background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Kultur & Bildung

Landesmusikakademie Hessen mit regionaler und internationaler Vernetzung

Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak (rechts) besuchte gemeinsam mit Andrea Ortstadt (Amt für Wirtschaft und ländlichen Raum) den Direktor der Landesmusikakademie, Lothar Behounek (c) LMAH

Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak (rechts) besuchte gemeinsam mit Andrea Ortstadt (Amt für Wirtschaft und ländlichen Raum) den Direktor der Landesmusikakademie, Lothar Behounek (c) LMAH

Über 25.000 Menschen besuchen jährlich die Landesmusikakademie Hessen (LMAH), die ihren Sitz in Schloss Hallenburg in Schlitz hat. „Damit ist die landesweit herausragende Einrichtung ein starker Kultur- und Wirtschaftsfaktor für unseren Vogelsberg – und weit darüber hinaus“, sagte Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak (CDU), als er vor wenigen Tagen den Direktor der LMAH, Lothar R. Behounek besuchte

Besonders die guten Vernetzungen der Akademie – regional, landesweit und international – fanden das Interesse des Vizelandrats beim Gespräch in Schlitz. „Die Förderung und Vermittlung von Musik und kultureller Bildung gehört zu den Pflichtaufgaben einer demokratischen Gesellschaft.“ Dieser Aussage von Akademiedirektor Behounek stimmte Dr. Mischak ohne Einschränkung zu. Der Vizelandrat hält es für ein „Erfolgsrezept“, wie die Akademie ihre Fähigkeit zur Einbindung und Vernetzung handhabt und so über kulturelle Kontakte auch den Weg für wirtschaftliche Beziehungen ebnet.

Deutlich werde dies am Beispiel der bereits begonnenen Kooperation mit der Volksrepublik China, ein Thema, das künftig an Relevanz zunehmen werde, ist Dr. Mischak überzeugt. Dies zeige sich einerseits an der zunehmenden Anzahl bilateraler Kontakte Vogelsberger Unternehmen und Institutionen, aber auch an steigenden Anfragen seitens chinesischer Delegationen.

Regelmäßig kommen Delegationen aus dem Reich der Mitte in die Landesmusikakademie Hessen nach Schlitz. Das Ziel sind gemeinsame Kulturprojekte aber auch Kontakte zu chinesischen Unternehmen, die Investitionen im Vogelsbergkreis im Blick haben.

Zur Festigung und zum Ausbau der Kontakte wurde im Sommer 2016 der „Deutsch-Chinesische Kultur- und Wirtschaftsverein Osthessen e.V.“ gegründet (wir berichteten). Zur Gründungsveranstaltung konnte Direktor Behounek im Juli wichtige regionale Vertreter und chinesische Partner begrüßen.

Der Verein hat sich zum Ziel gesteckt, ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke zu verfolgen, wie die Förderung von Musik, Kunst, Kultur, Erziehung, Berufsbildung sowie Sport, erläuterte Lothar Behounek. Ebenso stehen in der Satzung die Durchführung interkultureller Austauschprogramme mit dem Ziel der beruflichen Aus- und Weiterbildung und gegenseitigen Begegnungen. Bildungsangebote im Bereich Sprache (Deutsch, Latein, Chinesisch und Englisch), Musik (Chor und Instrumental), Kunst (Tanz und bildende Kunst) und Sport stehen dabei im Mittelpunkt.

Unterstützt werden diese Themen durch die Förderung der Wirtschaftsbeziehungen - mit Schwerpunkt auf den Gebieten des Bildungswesens und des Gesundheitswesens. Sitz des Vereins ist die Landesmusikakademie Hessen Schloss Hallenburg in Schlitz. Landrat Manfred Görig ist Mitglied des Beirats des Deutsch-Chinesischen Kultur- und Wirtschaftsvereins und auch Mitglied des Aufsichtsrats der Hessischen Akademie für musisch-kulturelle Bildung gGmbH.

Hintergrund: Landesmusikakademie Hessen in Schlitz/Vogelsbergkreis

Träger der gGmbH ist der Landesmusikrat Hessen e.V., dessen Geschäftsstelle ihren Sitz seit 2003 in der LMAH hat. Die Akademie bietet als Fort- und Weiterbildungszentrum Musikausübenden eine Plattform, sowohl im Profi- als auch Laienbereich. Die Gesellschaft hat inzwischen rund 30 Mitarbeiter. Zur Verfügung stehen Seminar- und Übungsräume, Übernachtungsmöglichkeiten, Instrumentenausstattung und ein eigener Konzertsaal, ideale Bedingungen für musisch-kulturelle Arbeit. Natürlich bietet die LMAH viele hochrangige Konzerte an.

Quelle Text: Pressestelle Vogelsbergkreis

2017 Vogelsberg