background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Kultur & Bildung

Verleihung des Kulturförderpreises 2016

Von links: Die Kulturpreisträger 2016 mit Landrat Görig (2.v.l.): Norbert Grimm, Broder Braumüller und Dr. Siegfried Modra (c) Brigitta Möllermann

Von links: Die Kulturpreisträger 2016 mit Landrat Görig (2.v.l.): Norbert Grimm, Broder Braumüller und Dr. Siegfried Modra (c) Brigitta Möllermann

Im Rahmen eines Konzertabends mit dem hr-Sinfonieorchester Frankfurt verlieh Landrat Manfred Görig den diesjährigen Kulturförderpreis am Samstag, den 19. November 2016, im Konzertsaal der Landesmusikakademie Hessen im Schloss Hallenburg in Schlitz. Damit werden zum dritten Mal besondere künstlerische Leistungen auf dem Gebiet der Musik, der bildenden und darstellenden Kunst, der Literatur und der Heimatpflege gewürdigt. Die Auszeichnung - insgesamt mit 3.000 Euro dotiert - ging zu gleichen Teilen an: Norbert Grimm, Broder Braumüller und Dr. Siegfried Modra.

Der Künstler Norbert Grimm war vom Kulturverein Lauterbach vorgeschlagen worden. Als Kunstschaffender ist er nicht nur bei Ausstellungen überregional vertreten, sondern nimmt mit seinen Werken auch am jährlichen "Kunstspaziergang" in Landenhausen teil. Er zeigt Plastiken und Skulpturen sowie Grafiken. Etwas Besonderes sind seine gesteuerten Kunstsprengungen, durch deren „gefährliche Ästhetik“ er mit dem Vulkan Vogelsberg korrespondiere, sagte Görig bei seiner Laudatio.

Landrat Görig stellte die von der Jury des Kreisausschusses ausgewählten Preisträger vor (c) Brigitta Möllermann

Landrat Görig stellte die von der Jury des Kreisausschusses ausgewählten Preisträger vor (c) Brigitta Möllermann

Die Stadt Alsfeld hatte den Holzgestalter Dr. Modra benannt, der Skulpturen aus Jahrtausender alter Moor-Eiche und archäologischen Holzfunden erstellt und seine eindrucksvollen Baumstücke in Ausstellungen arrangiert - für Blinde sogar zum Abtasten. Thema seiner Kunst ist unter anderem das Zusammenleben in der menschlichen Gemeinschaft. Die aktuelle Ausstellung ist noch bis zum 18. Dezember in Alsfeld zu sehen: HIER <-KLICK.

Applaus von Ehrengästen und Konzertpublikum im Konzertsaal (c) Brigitta Möllermann

Applaus von Ehrengästen und Konzertpublikum im Konzertsaal (c) Brigitta Möllermann

Den dritten Teil des Kulturförderpreises erhielt Broder Braumüller für gelebte Inklusion. Als Botschafter und Pionier der Kulturarbeit mit behinderten Menschen bereichert er durch Konzerte der vom ihm gegründeten "Michelbacher Spatzen" und der Band "Crazy Mountain Birds" das kulturelle Leben im Vogelsbergkreis. Wichtig war dem Landrat auch hervorzuheben, dass im September 2016 die Gründung des Vereins "Gelebte Inklusion Freies Projektzentrum für Klang & Musik – Freizeit & Wohnen" erfolgt war. Dort werden inklusive kulturelle Angebote für unterschiedliche Menschen, wie Fahrten zu Konzerten und Festivals, gemacht.

Lothar Behounek, Chef der Landesmusikakademie, kündigte das hr-Orchester an (c) Brigitta Möllermann

Lothar Behounek, Chef der Landesmusikakademie, kündigte das hr-Orchester an (c) Brigitta Möllermann

Septett versus Oktett: Beim anschließenden Kammerkonzert stellten Musiker des Sinfonieorchesters des Hessischen Rundfunks zwei populäre Kammermusikwerke zweier bekannter Komponisten einander gegenüber.

Mit seinem Es-Dur-Septett für Streicher und Bläser op. 20 stand ein Stück von Ludwig van Beethovens auf dem Programm. Durch das F-Dur-Oktett von Franz Schubert präsentierten die Musiker ein Werk für eine ähnliche Besetzung, das sich eng an das Beethoven’sche Modell anlehnt. Bis heute gilt Schuberts Oktett als eines der bedeutendsten Kammermusikwerke überhaupt.

Hörgenuss: Orchester des Hessischen Rundfunks (c) Brigitta Möllermann

Hörgenuss: Orchester des Hessischen Rundfunks (c) Brigitta Möllermann

Es spielten:

Andrea Kim / Maximilian Junghanns | Violine
Peter Zelienka | Viola
Christiane Steppan | Violoncello
Simon Backhaus | Kontrabass
Zoltán Kovács | Klarinette
Daniel Mohrmann | Fagott
Maciej Baranowski | Horn

Quelle: Brigitta Möllermann

50

2017 Vogelsberg