background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Kultur & Bildung

Neu im Internet: 23 Bundes- und Landesmusikakademien im Überblick

Musikakadamie Schloss Hallenburg in Schlitz (c) Brigitta Möllermann

Musikakadamie Schloss Hallenburg in Schlitz (c) Brigitta Möllermann

Die bundesweit tätigen Musikakademien Deutschlands, zu denen auch die Landesmusikakademie Hessen Schloss Hallenburg in Schlitz gehört, präsentieren sich in neuem Gewand. Unter www.musikakademien.de ist ab sofort das informative Portal der musikalischen Bildungsstätten in Deutschland zu finden. Hauptbestandteil sind Kurzportraits aller Mitglieder des Verbands und eine Übersicht über sämtliche angebotenen Fortbildungen.

Europaweit einmalig hat sich in Deutschland ein System von öffentlich geförderten Musikakademien entwickelt, die meistens abseits der Großstädte Musikern, Pädagogen und Laienmusikern ermöglichen, sich fortzubilden und in Ruhe mit ihren Ensembles zu proben. Die oft an idyllischen Orten in Schlössern und Burgen beheimateten Bildungsstätten bieten darüber hinaus Unterkunft und Verpflegung sowie Instrumentarium und akustisch adäquate Räume oder Säle für ungestörte musikalische Arbeit.

Musikinteressierte, Pädagogen und Musiker können unter mehreren hundert Lehrgängen, Workshops und beruflichen Weiterbildungen ein umfassendes Angebot finden, das von elementarer Musikerziehung über Meisterkurse bis zu Qualifikationen im Bereich der Laienmusik und der Musikvereine reicht. Eine interaktive Karte auf der Website  gibt einen Überblick über die geografische Verteilung der Bildungsstätten.

Weitere Informationen: www.musikakademien.de

Quelle Text: Landesmusikakademie Hessen

133

2017 Vogelsberg