background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Jugend & Partizipation

Familienfreundlicher Landkreis: Netzwerktreffen Vogelsberger Akteure

Koordinatorin Wunderlich (links) beim Netzwerktreffen Frühe Hilfen Vogelsbergkreis: Austausch und Informationen zu neuen Angeboten (c) Jugendamt

Koordinatorin Wunderlich (links) beim Netzwerktreffen Frühe Hilfen Vogelsbergkreis: Austausch und Informationen zu neuen Angeboten (c) Jugendamt

Beim Netzwerktreffen "Frühe Hilfen" wurde kürzlich ein Jahresrückblick zur Sozialraumentwicklung* und Neuausrichtung des Jugendamtes gegeben. Dabei ging es um die aktuelle Situation der unbegleiteten minderjährigen Ausländer sowie um das Bekanntmachen neuer Angebote für junge Familien. „Es ist wichtig, alle Angebote zur Beratung und Hilfe aus dem Vogelsbergkreis miteinander abzustimmen und gleichzeitig mit den einzelnen Akteuren Erfahrungen auszutauschen", fasste die Koordinatorin Anett Wunderlich zusammen.

Helmut Benner, stellvertretender Amtsleiter des Jugendamtes, gab in seinem Bericht bekannt, dass im Kreis Erziehungsberatung inzwischen flächendeckend angeboten wird. Daneben wird das Pflegekinderwesen ausgebaut, und auch die Planung von sogenannten Sozialraumkonferenzen sind wichtige Themen, die das Jugendamt und den Jugenddezernenten Peter Zielinski in den nächsten Monaten beschäftigen werden.

Für die Durchführung von Sozialraumkonferenzen sind seit 2016 neue Teams verantwortlich. „Das ist innovativ und soll zu individuellen, passgenauen, flexiblen Hilfen für Eltern und Kindern führen“, sagte Zielinski. Auch Konzepte der stationären Unterbringung sollen möglichst wohnortnah umgesetzt werden, um die Beteiligung der Eltern zu stärken und das soziale Umfeld der Kinder mit einzubinden.

Der Rückblick erbrachte, dass im Jahr 2015 insgesamt 120 Familien durch Familienhebammen, Familienkinderkrankenschwestern, Familienbegleiterinnen und Familienpatinnen sowie durch Elternbildungsgutscheine begleitet und unterstützt werden konnten.

Am Ende wurde konstatiert, die einzelnen Kommunen gäben unterschiedliche „Begrüßungsgeschenke“ für neue Erdenbürger. Da reicht die Palette von Gutscheinen, Geldzuwendungen, Windelpaketen oder Bauzuschüssen bis hin zum Begrüßungsbesuch.

Auch bei Angeboten für Eltern gibt es eine große Vielfalt, doch noch keinen kompletten Überblick. Das Netzwerk ruft daher alle Anbieter auf, ihre Angebote an den Familienservice weiterzugeben, damit diese auf der Seite des Bündnisses für Familie unter  www.vogelsberg-familienfreundlich.de veröffentlicht werden können.

Mehr dazu: HIER <-KLICK

Quelle: Pressestelle Vogelsbergkreis


Gut zu wissen

Der Begriff *Sozialraum umfasst soziologisch und räumlich gesehen die Umgebung und den Lebensraum, wo soziales Handeln stattfindet und sich gesellschaftliche Prozesse entwickeln.

Das Konzept ist in unterschiedliche "Felder" (Gemeinwesenarbeit, Sozialarbeit und Jugendarbeit) aufgeteilt, in denen die Ausrichtung darauf liegt, die Lebenssituation von Menschen zu verbessern.

2017 Vogelsberg