background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Awards, Tipps & Förderung

Demografie-Preis 2018: Leben auf dem Land - Freiraum für Ideen

Tradtionell: Gasthaus zur Krone (c) Brigitta Möllermann

Tradtionell: Gasthaus zur Krone (c) Brigitta Möllermann

Staatsminister Wintermeyer: „Ländliche Regionen sind die Heimat von vielen kreativen und engagierten Menschen“

Die Hessische Landesregierung hat den neunten Hessischen Demografie-Preis ausgelobt. Bis zum 20. März 2018 sind Kommunen und Initiativen, Vereine und Verbände sowie andere Organisationen dazu aufgerufen, sich mit innovativen Projekten zu bewerben, die den Titel des Demografie-Preises „Wo Ideen Freiraum haben! – Leben auf dem Land“ erlebbar machen.

„Die ländlichen Regionen in Hessen stehen aufgrund des demografischen Wandels vor großen Herausforderungen. Mit der neuen Initiative ‚Land hat Zukunft – Heimat Hessen‘ machen wir als Landesregierung deutlich: Wir stehen an ihrer Seite", läßt Wintermeyer wissen.

Land hat Zukunft – Heimat Hessen - Förderung des ländlichen Raums

"Die Maßnahmen aller Ressorts, die speziell in die ländlichen Regionen fließen, belaufen sich im Doppelhaushalt 2018/2019 auf rund 1,8 Milliarden Euro. Gleichzeitig ist der Demografie-Preis 2018 eine wunderbare Gelegenheit, die Arbeit der vielen zukunftsweisenden Projekte und Initiativen zu würdigen und weitere Bürgerinnen und Bürger dazu zu inspirieren, ihrem Beispiel zu folgen“, sagte der Demografie-Beauftragte der Landesregierung, Staatsminister Axel Wintermeyer.

Projekte und Initiativen gesucht

Für den mit insgesamt 20.000 Euro dotierten Preis kommen Projekte infrage, die zur Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raumes beitragen in den Bereichen

  • Jugend
  • Gesellschaftlicher Zusammenhalt
  • Fachkräfte und Familienfreundlichkeit
  • Innenentwicklung und Infrastruktur
  • Grundversorgung und Mobilität
  • Seniorinnen und Senioren
  • Kultur und Tradition

Mehr dazu: HIER <-KLICK

Der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, wird die von der Jury nominierten Projekte im Rahmen seiner Sommerreise besuchen.

Quelle Text: Hessische Staatskanzlei, 06.02.2018

2018 Vogelsberg