background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Awards, Tipps & Förderung

Ehrenamtliches Engagement für Familien mit kleinen Kindern

Die ehrenamtlichen Patinnen mit Anett Wunderlich (4.v.l.) (c) Caritas

Die ehrenamtlichen Patinnen mit Anett Wunderlich (4.v.l.) (c) Caritas

Familienpatinnen zu Gast beim Familienservice Frühe Hilfen

Zum 4. Mal bat Anett Wunderlich vom Familienservice Frühe Hilfen kürzlich ehrenamtliche Familienpaten zu einem Treffen ins Landratsamt nach Lauterbach, um ihnen für ihren Einsatz zu danken. Im Rahmen der Frühen Hilfen bietet das Caritaszentrum im Vogelsberg seit 2012 Familienpatenschaften für Schwangere, Eltern und Alleinerziehende mit kleinen Kindern an. Dabei geht es um konkrete und alltagspraktische Unterstützung. Die Begleitung durch die Familienpaten ist vertraulich und kostenfrei.

Familienpaten lesen den Kindern vor oder spielen mit ihnen, begleiten Familienmitglieder zum Arzt oder gehen mit ihnen zur Behörde. Sie hören zu, betreuen kurzfristig das Baby oder auch das Geschwisterkind und verschaffen dadurch der Mutter oder dem Vater eine Verschnaufpause. Außerdem informieren sie über andere Hilfsangebote und sind Gesprächspartner für wichtige Fragen und Anliegen der Eltern.

Anett Wunderlich interessierte sich dafür, wie die Patinnen ihre Arbeit in den Familien empfunden haben und welche Erfahrungen sie gemacht haben. Sie bekam vermittelt, dass Eltern die Arbeit der Paten sehr schätzen und genau das erreicht wird, was Frühe Hilfe sein soll: Schnell, flexible und entlastende Unterstützung.

Das Treffen bot allen neben dem Austausch mit Kaffee und Kuchen auch die Möglichkeit, sich über weitere Angebote des Familienservices Frühe Hilfen zu informieren. Insgesamt war es ein schöner und informativer Nachmittag, wie die Patinnen im Anschluss verlauten ließen.

Ehrenamtskoordinatorin Andrea Stuhl ließ wissen, dass zunehmend auch Anfragen von Flüchtlingsfamilien anderen Kulturkreisen gestellt werden, die mit unserer Sprache und unserer Bürokratie nicht vertraut sind: "Die Begleitung von geflüchteten Familien ist noch einmal eine ganz andere Herausforderung für die Paten und Patinnen.“

Zum Abschluss wünschte sich Anett Wunderlich, dass sich noch mehr engagierte Ehrenamtliche finden, die Freude am Umgang mit kleinen Kindern haben. Denn die Nachfrage nach Familienpaten ist groß.

Wer jetzt neugierig geworden ist und sich als Familienpate sozial engagieren möchte oder sich eine individuelle Begleitung durch eine Patenschaft wünscht, erreicht die Ehrenamtskoordinatorin Andrea Stuhl unter Telefon: 06631/ 77651-0 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Quelle: Caritasverband Gießen e.V., Caritaszentrum Vogelsberg, Alsfeld


Übrigens, kennen Sie schon die Caritas-Kampagne 2017: Offene Gesellschaft „Zusammen sind wir Heimat“?

Mehr dazu auf: www.zusammen-heimat.de

2017 Vogelsberg