background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Aktuelles im Vogelsberg

Vulkan, Natur und innovative Unternehmen: Landrat Görig im Interview

Landrat Manfred Görig im Interview  (c) Brigitta Möllermann

Landrat Manfred Görig im Interview (c) Brigitta Möllermann

Quo vadis Vogelsberg

Nicht nur mit der Redaktion von VOGELSBERG.de sondern auch mit der Redaktion des Marktkorbes aus Fulda sprach Manfred Görig, Landrat des Vogelsbergkreises, in diesem Herbst über die Entwicklung des Kreises. Er berichtete über errungene Erfolge aber auch von kommenden Herausforderungen, wie z. B. den demografischen Wandel und die Erhaltung des Kreiskrankenhauses in Alsfeld.

Von der kleinen Schlosserei zum weltweit exportierenden Umwelttechnikbetrieb

Er lässt uns wissen: Der Vogelsberg ist längst nicht mehr wie früher als ein "Armenhaus Hessens" zu bezeichnen. Seit einigen Jahrzehnten nimmt dieser Teil des Mittelgebirges als Tourismusstandort mit seiner herrlichen und in weiten Bereichen geschützten Natur wie auch als Wirtschaftsregion immer mehr Fahrt auf.

Was noch nicht überregional bekannt ist: Neben gut aufgestellten Beherbergungsbetrieben gibt es mehrere große Unternehmen im Landkreis, z. T. Arbeitgeber mit über 1.000 Beschäftigten, die jährlich auch eine große Anzahl junger Leute ausbilden.

Weiterhin stützen rund 1.500 im Kreis angesiedelte Handwerksbetriebe mit bis zu 40 Angestellten die Wirtschaft. Sie übernehmen sogar Arbeitsaufträge bis in die Rhein-Main-Region hinein. Infolgedessen haben sich auch die Arbeitlosenzahlen positiv entwickelt: Die Quote ist auf 3,7 Prozent gesunken.

Außenwirkung - Image: Die Attraktivität des Vogelsbergs steigt

Seit einiger Zeit wollen immer weniger Menschen von hier fort. Der Zuzug von Personen plus die Geburtenrate halten die Zahlen im Gleichgewicht. Trotzdem beschäftigen sich unsere Politiker weiterhin damit, wie die entsprechende Infrastruktur erhalten werden kann. Zum Beispiel bemüht man sich u. a. um Angebote für junge Leute mit dualen Studiengängen, um sie in der Region zu binden.

Obwohl die Anziehungskraft der so genannten "Oberzentren" rund um den Vogelsberg in punkto Shopping, Kultur- und Freizeitangebote unbestritten ist, möchte man den Bürgern versuchen, vor Ort in ihrem nahen Lebensumfeld interessante Zukunftsperspektiven zu eröffnen. Ein Blick in andere Kommunen zeigt, dass auch Nachbarschaft, Schule und ein reges Vereinsleben dazu beitragen können.

2017 Vogelsberg