background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Aktuelles im Vogelsberg

Steinexpo 2017: Steinbruch-Demonstrationsmesse vom 30. August bis 2. September 2017

Steinexpo2017: Ausstellungsgelände (c) gsz/Geoplan

Steinexpo2017: Ausstellungsgelände (c) gsz/Geoplan

Die 10. Leistungsausschau bietet ein eindrucksvolles Spiegelbild der Branche - Besucher aus dem Vogelsbergkreis erhalten ermäßigte Tickets

Die Messe wird im Drei-Jahres-Turnus durchgeführt. Im Rahmen eindrucksvoller Live-Vorführungen vor der Kulisse des beeindruckenden Steinbruchs zeigen Hersteller und Händler von Bau- und Arbeitsmaschinen, von Nutzfahrzeugen und Skw sowie von Anlagen zur Rohstoffgewinnung und -aufbereitung ihre Leistungsfähigkeit. Einen weiteren Schwerpunkt der Messe bildet das Recycling mineralischer Baustoffe.

Auftritt der Giganten in der Arena

293 Aussteller von 430 Marken haben sich zu dieser größten Demonstrationsmesse der Roh- und Baustoffindustrie auf dem europäischen Festland im MHI-Basaltsteinbruch Nieder-Ofleiden angemeldet.

Für Fachleute und Gäste werden etwa 500 besonders große Maschinen präsentiert – viele davon im realitätsnahen Einsatz. Auf der Gemeinschaftsfläche A werden an den vier Messetagen insgesamt 101 durch Raoul Helmer moderierte Demonstrationen laufen.

Neben den klassischen Bagger-Radlader-Muldenkipper-Kombinationen zeigen erstmals auch Raupen ihre Fähigkeiten im praxisnahen Einsatz. Besucher nehmen komfortabel auf einer 250 Personen fassenden Tribüne Platz und genießen beim Blick auf das Geschehen von ihrem bequemen Platz aus „Stadionatmosphäre“.

Sehenswert und nicht minder gigantisch sind in jedem Fall auch alle anderen individuellen Präsentationen von Baumaschinen, Bohrgeräten, Anbauwerkzeugen und Aufbereitungsanlagen namhafter Marken an den Ständen der Aussteller speziell auf den Flächen C und D.

Komfortabel im Messegelände unterwegs

Um Besucher von einer Ausstellungsebene im Steinbruch zur nächsten gelangen zu lassen, ist ein Steilaufzug an der Steinbruchwand installiert. Diesmal werden gleich zwei große Personenaufzüge zwischen den Sohlen B/C sowie C/D für kurze Laufwege im Steinbruch sorgen. Natürlich verkehren auch weiterhin die bekannten Shuttle-Busse im Gelände. Da die Veranstalter aber wieder mit mehr als 45.000 Besuchern rechnen, wird es zu Stoßzeiten schon mal sehr eng, wodurch die messeinternen Transportmittel nur noch im Schritttempo vorankommen.

Wer über das Kernprogramm hinaus auf der Suche nach zusätzlichen Attraktionen mit Nutzwert ist, kann sich auf der Demofläche D zu einem SUV-Fahrsicherheitstraining anmelden. Eine komfortable Möglichkeit, sich über das gesamte Messe-Programm zu informieren, bietet sich über die steinexpo-facebook-Seite als auch über die Internetseite der Steinexpo.

„ThinkBig“ und weitere Aktionen

Um junge Leute mit technischem Interesse auf die interessante Branche der Roh- und Baustoffindustrie aufmerksam zu machen und in ihrer eventuellen Berufswahl eine Rolle zu spielen, starten die steinexpo-Organisatoren und der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, VDMA, mit der Initiative „ThinkBig!“ ein spezielles Angebot für technisch interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 bis 12 im 80-km-Umkreis vom Messesteinbruch. Wie vielfältig und interessant die Berufsbilder in der Branche sind, werden die Initiatoren gemeinsam mit an der Aktion beteiligten Ausstellern eindrucksvoll zeigen.

Insgesamt werden an zwei Messetagen – am Donnerstag und Freitag – etwa 600 junge Leute den Altersschnitt der Messe-Besucher auf ein jugendliches Niveau senken. Noch nicht eingerechnet sind hier die erfahrungsgemäß zuverlässig eintreffenden Kindergartengruppen mit Betreuung aus den umliegenden Gemeinden.

Europas größter Basalt-Steinbruch in Nieder-Ofleiden bietet für die steinexpo erneut eine großartige Kulisse. Ähnlich einem überdimensionalen Amphitheater, in dem auf vielen Bühnen gleichzeitig gespielt wird, geben die hohen Steinbruchwände der besonderen Messe ihre ganz eigene Struktur. In Kombination mit den zahlreichen Live-Vorführungen von Maschinen und Anlagen sorgt das Gesamtambiente dafür, dass sich die Fachwelt hier richtig „zu Hause“ fühlt.

Rund um den Messesteinbruch ist alle drei Jahre ordentlich etwas los

Nicht nur das beherbergende Gewerbe im Umkreis von 40 km bekommt dies zu spüren, auch die in der Region beheimateten Menschen werden den Trubel im Messeumfeld und während der Messezeit kaum übersehen können: Da entsteht ein Besucherparkplatz, wo sonst eine große Wiese ist, Schwertransporte mit Maschinen und Anlagen rattern sich über die Fahrstrecken zum Steinbruch in Nieder-Ofleiden – die Beschaulichkeit der ländlichen Idylle ist für eine geraume Zeit dahin.

Als Dankeschön dafür haben die Organisatoren schon vor einigen Jahren das Anwohner-Ticket für den Messesamstag eingeführt, das auch in diesem Jahr gilt. Demnach erhalten erwachsene Besucher aus dem Vogelsberg-Kreis und der Region Marburg-Biedenkopf für nur 8 Euro Zutritt zur Messe (regulärer Ticketpreis: 25, online 21 Euro).

Für Kinder und Jugendliche in Begleitung Erwachsener bis 14 Jahre ist der Eintritt an diesem Tag komplett frei! Pflicht für alle ist jedoch festes Schuhwerk und ein Helm. Fahrrad-, Kletter oder auch Skihelme werden als Schutz akzeptiert.

Die Feuerwehr ist unentbehrlich

Brandschutzmaßnahmen auf der steinexpo sind eine ganz selbstverständliche Angelegenheit. Auch die Feuerwehr selbst ist für alle Fälle wie immer vor Ort – wenn es sein muss, sorgt sie aber auch für Musik. Am Samstag, dem 2. September 2017, fährt nämlich das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Homberg/Ohm mit dem Vereinsbus vor und reichert das ab 11 Uhr geplante Weißwurstfrühstück im Restaurantzelt mit den passenden Noten an.

Besondere Aktionen und Attraktionen während der steinexpo 2017

Gleich zwei 30 m hohe Personenaufzüge verbinden die Messeflächen B/C und C/D des Basaltsteinbruchs in Nieder-Ofleiden miteinander. Pro Fahrt können jeweils sieben Personen 25 s lang einen einzigartigen Rundblick über weite Teile des Messegeländes genießen. Für die Errichtung der Aufzuganlagen inklusive Peripherie erteilte die zuständige Bergbehörde eine Sondergenehmigung

Tribüne auf Fläche A: Die durch Raoul Helmer moderierten Demonstrationen von Groß-Baumaschinen in der Gemeinschaftsdemo auf Fläche A beobachten Besucher komfortabel von einer 250 Personen fassenden Tribüne aus und genießen dabei „Stadionatmosphäre“.

Fahrsicherheitstraining: Auf Fläche D bietet die BG RCI in einen separat abgetrennten Bereich ein SUV-Fahrsicherheitstraining an (Anmeldung erforderlich!).

Flugobjekte am Start: Der Messehubschrauber von Bergauer Regenerierung wird sich wie üblich unzählige Male mit Besuchern in die Luft erheben. Außerdem nehmen wieder Drohnen das Messegeschehen in ihren unbestechlichen Fokus. Eine wird vom Messe-TV Bauforum24 dirigiert, andere von Softwareentwicklern für die Gewinnungs-Dokumentation in Steinbrüchen.

Das große Abhupen und -winken der Baumaschinen findet am 2. September um 16:45 Uhr auf der Demofläche A statt.

Transfer: Vom gekennzeichneten Parkplatz aus ist kostenfreier Shuttleservice bis zum Messeeingang eingerichtet.

Öffnungszeiten: Mittwoch, 30. August bis Samstag, 2. September 2017 jeweils 9:00 bis 17:00 Uhr

Anreiseempfehlungen und Parkhinweise: www.steinexpo.de

Quelle: gsz/Geoplan

2017 Vogelsberg